Pressemitteilung zur Kandidatenaufstellung der FREIE WÄHLER Landesvereinigung Bremen zur Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 26. Mai 2019

 

Pressemitteilung zur Kandidatenaufstellung der FREIE WÄHLER Landesvereinigung Bremen zur Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 26. Mai 2019




Zurück zur Übersicht

 

Pressemitteilung zur Kandidatenaufstellung der FREIE WÄHLER Landesvereinigung Bremen zur Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 26. Mai 2019


28. Januar 2019


Nachdem die neu gegründete Landesvereinigung der FREIEN WÄHLER am Donnerstag, den 24. Januar 2019 beim Landeswahlamt in Bremen die Beteiligungsanzeige zur Wahl zur Bremischen Bürgerschaft abgegeben hat, wurden auf der Mitgliederversammlung der FREIEN WÄHLER LV Bremen am 26. Januar 2019 nun insgesamt 15 Kandidatinnen und Kandidaten für die Bremische Bürgerschaft aus dem Stadtgebiet Bremen gewählt. Nach einem Grußwort des Landesvorsitzenden Olaf Dinné und des Kandidaten der FREIEN WÄHLER für das Europaparlament, Stephan Wefelscheid, Listenplatz 3, stellten die Nominierten sich und ihre jeweiligen politischen Schwerpunkte vor.


„Wir holen uns unsere Stadt zurück“ so Olaf Dinné, den die Mitgliederversammlung mit einem überzeugenden Ergebnis auf den Spitzenplatz wählte. In seiner Vorstellung machte Dinné deutlich, dass er bereit ist, seine jahrzehntelange politische Erfahrung nochmals einzubringen und mit vollem Einsatz für den Einzug der FREIEN WÄHLER in die Bürgerschaft kämpfen wird. Als Identifikationsfigur der diversen Bürgerinitiativen in Bremen ist Dinné fest entschlossen, deren Anliegen in die Bürgerschaft zu tragen.


Auf Listenplatz 2 wurde Katharina Büntjen gewählt. Die Mitarbeiterin von Immobilien Bremen hat bereits zweimal für die FREIEN WÄHLER Bremen die Liste zur Bundestagswahl angeführt und weiß, wie man erfolgreich Wahlkämpfe bestreitet. Ihre Schwerpunkte sind die aktive Frauenförderung, Stadtentwicklung und eine Strukturverbesserung im öffentlichen Dienst.


Fritz Bettelhäuser wurde von der Mitgliederversammlung auf Listenplatz 3 gewählt. Der ehemalige Betriebsrat und aktive Gewerkschafter machte in seiner Vorstellung deutlich, dass er sich besonders für faire, gleiche Löhne und die Anliegen der Menschen in unserer Stadt einsetzen will.


Der Kommunikationsberater und Diplom-Jurist Patrick Strauß setzte sich auf Listenplatz 4 durch. Die Schwerpunkte des zweifachen Familienvaters sind Bildung, Kultur und Wirtschaftspolitik. Unter dem Titel „Es braucht eine gemeinsame Vision“ hatte Strauß kürzlich vorgeschlagen, dass Bremen sich als Kulturhauptstadt Europas 2025 mit einem Dreiklang aus Bildung, Kultur und Stadtentwicklung bewerben sollte.


Auf den Plätzen 5 und 6 wurden der Verwaltungsfachwirt Lothar Dräger und der Rechtsanwalt Axel Adamietz gewählt. Lothar Dräger setzt sich seit vielen Jahren in verschiedenen Initiativen für die Belange der Menschen im Bremer Osten und stabile Finanzen ein. Axel Adamietz hat seine thematischen Schwerpunkte in den Bereichen Innere Sicherheit, Justiz und Verfassung.


Die zuvor bei den Abstimmungen um die Plätze 4-6 unterlegene ehemalige Linken-Politikerin Thea Kleinert wurde auf Platz 7 gewählt. Auf den folgenden Plätzen wurden Ursula Beinhorn aus Bremen-Nord (Listenplatz 8), Horst Kempe von der Bürgerinitiative „Platanen am Deich“ (Listenplatz 9), Klaus Jurczyk (Listenplatz 10), sowie Prof. Dr. Holzapfel, Uwe Hinck, Benjamin Radlow, Niko Bruns und Marietta von dem Knesebeck nominiert.


Ansprechperson


Pressestelle Landesvereinigung FREIE WÄHLER Bremen
Landesschriftführer Patrick Strauß
Fon +49 179 108 56 38
Mail pressestelle@hb.freiewaehler.eu

 

 

Cookie Hinweis

Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren